Stirb, bevor du stirbst!

Vortrag von Shaykh Muḥammad Nāẓim ᶜᾹdil al Ḥaqqānī ar Rabbani (ra)

Bismillahi r-rahmani r-rahim

In unserer heutigen Zeit benutzen die Menschen so viele falsche Methoden. Sie verstehen nicht, oder sie wissen es gar nicht – was der Anfang und was das Ende ist; wo sie beginnen sollen und wohin sie gelangen wollen. So, wie eine blinde Person nicht sieht, wo sie sich befindet oder wo sie sein wird. Deshalb ist ein spiritueller Führer für einen Menschen das Wichtigste im Leben. Du kannst einen wahren Meister daran erkennen, dass deine Seele Frieden und Zufriedenheit mit sich selbst empfindet. Wenn du noch im Zweifel bist, zögerst, bedeutet dies, dass etwas mit dieser Person nicht in Ordnung ist. Dann musst du nach einem anderen suchen. Wenn dein Herz mit seiner Methode nicht zufrieden ist, darfst du nicht dessen Weg folgen. Es gibt so viele Wege. Du must solange einen suchen, bis in dein Herz Frieden einkehrt. Das sollte dann für dich in Ordnung sein.

Dann ist dies der Weg, um Frieden zu finden – zu „Sterben, bevor du stirbst“. Das heißt, wenn du einen Meister findest, musst du geistig mit ihm sein. Du musst nicht seine unterschiedliche Persönlichkeit mit dir herumtragen, sondern du musst die Absicht haben, mit ihm eins zu sein, eine Einheit zu bilden. Du kannst nicht die Persönlichkeit deines Meister mit dir herumtragen, sondern du must deine Persönlichkeit mit seiner verschmelzen und du musst wie er erscheinen. Dann ist dies korrekt.

Eines Tages kam eine Person zum Großscheich und klopfte an seine Tür. Der Großscheich fragte:
„Wer ist da?“
„Ibrahim“, sagte der Mann. „Ich bin es.“ Ich, ich, ich – immerzu sagte er „Ich“
„Ich?“ fragte der Großscheich und sagte: „Mein Platz reicht nur für einen, nicht für zwei. Geh weg!“
Die Person ging weg. Nach einem Jahr probierte er es wieder und kam und klopfte an die Tür.
„Wer ist da?“
„Du, du.“ “Wenn du ‘Du’ sagst, kannst Du herein kommen.”

Daher ist die erste Bedingung für eine Person, die nach wahrem Frieden sucht, dass er sich selbst, alles, was er mit sich trägt, seinem Führer übergibt. Sein Führer kann es übernehmen und tragen. Zu Werden wie dein Meister, dies ist der Weg, um deine Bestimmung zu erreichen.

Nehmen wir ein Flugzeugt. Es kann ein-, zwei oder drei hundert Passagiere aufnehmen. Wenn es fliegt, kannst du aber nur das Flugzeug sehen. Du siehst nicht die fünf hundert Personen im Flugzeug. Du kannst nur das Flugzeug sehen, fliegend. Das Flugzeug nimmt all diese Leute in sich auf. Wenn du daher einen Führer zu deiner Bestimmung nimmst, kannst du in ihm sein, kannst du dich selbst, deine ganze Persönlichkeit übergeben. Du musst dich als Tropfen betrachten. Irgendwann, wenn dieser Tropfen den Ozean erreicht, gibt es keinen Tropfen mehr – Ende!

Das ist Frieden. Wenn dieser Tropfen in den Ozean gefallen ist, kannst du ihn dann herausnehmen, kannst du ihn finden? Keine Chance – es gibt nur mehr den Ozean. Daher, Frieden kann nur gefunden werden, wenn dieser Tropfen im Meer verschwindet. Und dein Meister ist vielleicht ein See, aber er fließt in den Ozean. Das ist wichtig. Wenn wir sagen: „Stirb, bevor du stirbst.“ dann ist das die Bedeutung davon, wie wir vor unserem natürlichen Tod sterben können. Du übergibst deine Persönlichkeit deinem Meister, du wirfst deine in die des Meisters und sagst: „Ich existiere nicht mehr. Mich gibt es nicht mehr.“ Wenn du deinen Meister ansiehst, siehst du dich selbst in ihm und wenn er auf dich sieht, sieht er sich selbst, und beide – haben geistigen Frieden erreicht . Vielleicht findest du diesen in deiner kurzen Lebensspanne. Wenn du aber keine korrekten Methoden benutzt, wirst du in die Irre gehen, wirst du weit weg von Frieden landen. Statt in Richtung des Ozeans zu laufen, wirst du in Richtung Wüste laufen.

Al-Fātiḥa!

Veröffentlicht unter Vortrag
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Erinnert Euch!

Samstag, 19 Aug 2017
Samstag, 26 Aug 2017
Samstag, 2 Sep 2017
  • Dhū l-Ḥijja – die ersten 10 Tage

    Zeit: 00:00 - 23:59

Aktuelle Beiträge

Raqqat ᶜaynā

Akzeptiert die Wahrheit

Aṣ-ṣubḥu badā

Kommentare

Beiträge abonnieren

Kategorien

Standort

Achamergasse 3, 1-3 (blaue Tür) 1090 Wien