Österreichisch – Osmanische Freundschaft 1918

Im Mai 1918 reiste der österreichisch-ungarische Kaiser Karl I. mit seiner Frau Kaiserin Zita zu einen offiziellen Staatsbesuch in der Hauptstadt des Osmanischen Reiches, Stambul. Schon 1869 hatte Kaiser Franz Joseph den osmanischen Sultan besucht, in der Zwischenzeit waren die Beziehungen zwischen den beiden Reichen noch freundschaftlicher geworden.

Im Mai 1918 reiste der österreichisch-ungarische Kaiser Karl I. mit seiner Frau Kaiserin Zita zu einen offiziellen Staatsbesuch in der Hauptstadt des Osmanischen Reiches, Stambul. Schon 1869 hatte Kaiser Franz Joseph den osmanischen Sulṭān besucht, in der Zwischenzeit waren die Beziehungen zwischen den beiden Reichen noch freundschaftlicher geworden. Man war zu Schicksalsgenossen geworden, kämpfte gemeinsam im 1. Weltkrieg, und sowohl der Kaiser als auch der Sulṭān wollten so schnell wie möglich Frieden schließen.
Unmittelbar vor der Ankunft des jungen Kaiserpaares wurde in „ATI“ (die Zukunft) folgender Artikel veröffentlicht.

Hinweis: Um den Artikel zu lesen, klicken Sie auf diesen.
Staatsbesuch-300x522

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.