Mach dir keine Sorgen!

Shaykh Efendi sagte oft: „La tukthir li hammak ma quddar yakun Allāhu muqaddir wa li l-`alam shu’un“ – „Denke nicht zu viel darüber nach, was geschehen ist und was geschehen wird.“ Allāh hat alles bestimmt. Alles ist in Händen Allāhs. Wo du auch hingehst, Er hat diesen Ort vorher vorbereitet. Wo auch immer dein Rizq, deine Versorgung, ist, dorthin wirst du gehen. Wo du Wasser trinken und wo du atmen wirst, alles ist geschrieben von Allāh (ᶜazza wa jalla). Du tust es einfach nur. Deshalb denkt nicht zu viel darüber nach, ob dies oder das geschieht. Setzt euren Verstand nicht unter Druck. Eure Pflicht ist, Allāh anzubeten und Allāhs Befehle auszuführen. Der Rest – wo auch immer euer Anteil ist, dort werdet ihr sein.

Es wird nicht so sein, wie ihr wollt, egal, wie sehr ihr es versucht. Solange Allāh es nicht will, geschieht nichts. Deshalb versucht zu tun, was Allāh will, und Ihn anzubeten. Natürlich solltet ihr euch auch um andere Dinge bemühen. Aber macht euch keine Sorgen um die Dunyā. Ihr müsst euch um eure Anbetung sorgen, wenn ihr sie nicht gemacht habt. Sorgt euch, ob ihr gegen Allāhs Befehle verstoßt. Nicht nötig, sich um andere Dinge zu sorgen.

Mawlānā Shaykh wiederholte dies immer wieder: Sorge dich nicht, was Allāh will, wird sein. Also was ihr essen werdet, wo ihr sein werdet, wo ihr atmen werdet, was euch zustoßen wird, Allāh weiß es besser, und Sein Wille wird erscheinen. Ihr müsst euch nur darum sorgen, ob ihr Allāhs Befehlen folgt oder dem rechten Weg folgt. Das ist es nur, um was ihr euch sorgen müsst. Sorgt euch nicht darum, was geschehen wird, wenn… Und wenn etwas nicht geschieht, seid nicht traurig. Es ist so, das ist Allāhs Wille. Wir können uns nicht gegen diesen Willen stellen. So kümmert euch nur um euren Gehorsam gegen Allāh. Wenn ihr gehorsam seid, werdet ihr glücklich sein. Wenn ihr gegen Allāh seid, müsst ihr traurig sein.

Aber wenn ihr etwas wollt und es geschieht nicht, ist es Allāhs Wille. Nicht jeder kann erreichen, was er will. Es gibt Billionen von Menschen. Jeder will das Beste, aber Allāh macht für sie, was Er will. Manche von ihnen sind reich, manche von ihnen arm, manche von ihnen bei guter Gesundheit, manche von ihnen krank, manche von ihnen hässlich, manche von ihnen schön, manche von ihnen gut aussehend. Das ist Allāhs Wille. Manche von ihnen haben Erfolg im Leben, manche von ihnen nicht. So ist es. Allāh hat alle erschaffen und ihnen ein Geheimnis eingegeben.

Sorgt euch nicht deswegen. Sorgt euch nur um das Wichtigste: den Gehorsam gegen Allāh und dem Befolgen Seiner Befehle. Das ist das Wichtige. Mawlānā wiederholte dieses Gedicht, es ist ein Gedicht. Immer wieder wiederholte er es. Und manchmal waren wir sehr besorgt. Was wird sein, sagten wir. Macht euch keine Sorgen. Was Allāh will, wird sein. Es wird geschehen, in shāʼllāh. Nur in shāʼllāh, Allāh halte uns auf Seinem Weg! Amin, in shāʼllāh.  Wa min Allāhi t-tawfiq, al-Fātiḥa.

Vortrag von Shaykh Muḥammad ᶜᾹdil ar-Rabbānī am 22. Oktober 2015 / 9. Muḥarram 1437.

Transkript des Videos: http://saltanat.org/videopage.php?id=14593&name=2015-10-22_tr_DontWorry_SM.mp4

Veröffentlicht unter Vortrag
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Erinnert Euch!

Samstag, 28 Okt 2017
Samstag, 4 Nov 2017
Donnerstag, 16 Nov 2017
  • Ṣafar – letzter Mittwoch

    Zeit: 00:00 - 23:59

    An diesem Tag sollte man möglichst nicht aus dem Haus gehen.

Aktuelle Beiträge

Raqqat ᶜaynā

Akzeptiert die Wahrheit

Aṣ-ṣubḥu badā

Kommentare

Beiträge abonnieren

Kategorien

Standort

Achamergasse 3, 1-3 (blaue Tür) 1090 Wien