Tarāwīh

Tarāwīh (arabisch تراويح), beziehungsweise salātu t-tarāwīh, ist die arabische Bezeichnung für die islamischen Gebete, die im Monat Ramadan täglich nach dem Nachtgebet (صلاة العشاء / ṣalātu l-ʿishāʾ) vollzogen werden und einen wichtigen rituellen Bestandteil des Fastenmonats bilden.

Tarāwīḥ ist die Pluralform des arabischen Worts tarwīḥa, was übersetzt „Erholung“, „Erquickung“ oder „Pause“ bedeutet. Der Begriff verweist auf die Erholungsphasen zwischen den jeweiligen Gebetsabschnitten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Erinnert Euch!

Samstag, 28 Okt 2017
Samstag, 4 Nov 2017
Donnerstag, 16 Nov 2017
  • Ṣafar – letzter Mittwoch

    Zeit: 00:00 - 23:59

    An diesem Tag sollte man möglichst nicht aus dem Haus gehen.

Aktuelle Beiträge

Raqqat ᶜaynā

Akzeptiert die Wahrheit

Aṣ-ṣubḥu badā

Kommentare

Beiträge abonnieren

Kategorien

Standort

Achamergasse 3, 1-3 (blaue Tür) 1090 Wien