Ghusl

Ghusl (arabisch غسل): „große rituelle Waschung“; ist die allgemeine Waschung des Körpers, die im Zustand der großen rituellen Unreinheit (janāba) zu verrichten ist. Das Wort ist aus dem Verb gh-s-l (waschen, sich waschen) abgeleitet. In der Sunna und Rechtsliteratur ist auch die abgeleitete Form ightisāl üblich.

Es ist nicht mit der rituellen Waschung Wuḍū vor dem Gebet zu verwechseln.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Erinnert Euch!

Samstag, 24 Jun 2017
Sonntag, 25 Jun 2017
  • Shawwāl - Fest des Fastenbrechens (ᶜĪd al-Fiṭr)

    Zeit: 09:30 - 13:30
    Ort: Rabbani Derwisch Café, Achamergasse 3, 1090 Wien, Österreich

    10:00 - ᶜĪd-Gebet, danach ausgiebiges Frühstück

    Beschreibung

Sonntag, 25 Jun 2017
  • Ramaḍān – die letzten 10 Tage

    Zeit: 00:00 - 23:59

Aktuelle Beiträge

Raqqat ᶜaynā

Akzeptiert die Wahrheit

Aṣ-ṣubḥu badā

Kommentare

Beiträge abonnieren

Kategorien

Standort

Achamergasse 3, 1-3 (blaue Tür) 1090 Wien