al-ḥamdulillāh

al-ḥamdulillāh  (‏الحمد لله‎ „Lob sei Gott, Gott sei Dank“)  auch als Hamdala (arabisch ‏حمدلة‎, DMG ḥamdala) bezeichnet, die in dem zweiten Vers der ersten Sure al-Fātiha des Korans vorkommt und eine wichtige Rolle im Alltagsleben der Muslime spielt. Sie entspricht in etwa der hebräischen Formel Halelu Yah.

Muslime und arabisch sprechende Juden und Christen weben den Satz so häufig in den alltäglichen Sprachgebrauch ein, dass die Phrase hamdala / ‏حمدل‎ / „al-Hamdu-li-llah Sagen“ sich entwickelte. Die dreikonsonantige Wurzel H-M-D (ح م د), die „Lob“ bedeutet, findet man ebenfalls in den Namen Muhammad, Mahmud, Hamid und Ahmad.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Erinnert Euch!

Samstag, 24 Jun 2017
Sonntag, 25 Jun 2017
  • Shawwāl - Fest des Fastenbrechens (ᶜĪd al-Fiṭr)

    Zeit: 09:30 - 13:30
    Ort: Rabbani Derwisch Café, Achamergasse 3, 1090 Wien, Österreich

    10:00 - ᶜĪd-Gebet, danach ausgiebiges Frühstück

    Beschreibung

Sonntag, 25 Jun 2017
  • Ramaḍān – die letzten 10 Tage

    Zeit: 00:00 - 23:59

Aktuelle Beiträge

Raqqat ᶜaynā

Akzeptiert die Wahrheit

Aṣ-ṣubḥu badā

Kommentare

Beiträge abonnieren

Kategorien

Standort

Achamergasse 3, 1-3 (blaue Tür) 1090 Wien