Der größte Schrecken macht sie nicht traurig.

As-salāmu ᶜalaykum wa rahmatullahi wa barakatuh. Audhu billahi mina sh-shaytani r-rajim. bismillāhi r-raḥmāni r-raḥīm. As-salatu wa s-salāmu ala Sayyidinā Muḥammadin Sayyidi l-awwalina wa l-akhirin. Madad ya RasulAllāh, madad ya As’habi Rasulillah, madad ya Mashayikhina, Shaykh Abdullah Daghistani, Shaykh Muḥammad Nāẓim al-Ḥaqqānī, madad. Tariqatuna s-ṣuḥba, wa l-khayru fi jam’iyyah.

Unsere Tariqa steht mit der Versammlung, in der Naqshibandi Tariqa. Gutes ist in der Gemeinschaft, in der guten Gemeinschaft. Allāh (awj) befiehlt Seinen Dienern im Koran: „Über die Huld Allāhs und Seine Barmherzigkeit, ja, darüber sollen sie froh sein. Das ist besser als das, was sie zusammentragen.“ (Koran 10:58). Allāh gibt den Muslimen frohe Botschaft und sagt: „Seid nicht traurig, seid glücklich!“ Glücklich, weshalb? Ihr seid die geliebten Diener Allāhs, Allāhs geliebte Diener, Diener, die Allāh kennen.

Es gibt viele Verse im Heiligen Koran:  „La yahzunuhumu l-faza`u l-akbaru wa tatalaqqahumu l-mala‘ikatu“ – „Der größte Schrecken macht sie nicht traurig, und die Engel empfangen sie.“ (Koran 21:103). So spricht Allāh (awj) ständig. Unser Hafiz, der Imām, konnte ihn (den Vers) nicht finden. Aber alle Verse sagen uns, nicht traurig zu sein, glücklich zu sein. Seid niemals traurig wegen weltlicher Besitztümer, Vorteile. Seid immer glücklich. Seid glücklich, dass Allāh euch zu diesem Weg geleitet hat. So seid ihr auf diesem Weg. Wenn Er (jj) wollte, wäret ihr auf einem anderen Weg. Wenn Er (jj) wollte, wäret ihr ein anderes Geschöpf stattdessen. Selbst wenn ihr ein anderes Geschöpf wäret, statt eines Menschen, wenn ihr Allāh nicht anerkennt, wenn ihr nicht auf dem Weg Allāhs seid, ist es viel besser, ein Tier zu sein. Tiere kennen Allāh (awj), kennen den Schöpfer. Wir sind dankbar dafür.

Er sagt uns, immer glücklich zu sein. All die Verse im Koran, all die Aussprüche unseres Propheten (saws) sagen uns, nicht traurig zu sein wegen dieser Welt. Derjenige, der traurig ist, weil er etwas verloren hat auf dieser Welt, kommt der Hölle näher, weil ihr es nicht zurücknehmen könnt. Aber wenn ihr sagt, dass ihr verpasst habt, etwas für das Jenseits zu tun, und sagt: „Ich wünschte, ich hätte es getan“, zählt Allāh (awj) es so, als ob ihr es getan hättet, wegen eurer Reue. Aus diesem Grund seid glücklich und freudig. Möge Allāh die Muslime auf diese Weise vereinen! Möge Allāh uns nicht in die Irre gehen lassen! Das ist unser Glück.


Allāh (awj) sagte im Koran: „Seid nicht traurig, seid glücklich!“ Denn Allāh (awj) mit Seiner Gunst und Seiner Barmherzigkeit hat euch auf den Weg gesetzt, Ihn zu kennen. Es ist verpflichtend, und es ist, was die Menschen suchen – zum Glücklichsein. Nur wenn Allāh (awj) will, werdet ihr glücklich. Und wie will Er, dass ihr glücklich seid? Wenn ihr Ihn kennt und Ihn akzeptiert. So sagt Er: „Macht euch keine Sorgen! Nichts soll euch traurig machen, weil ihr am Ende in Seinem Paradies und mit Seiner Barmherzigkeit sein werdet.“ Dies sind alles Verse im Koran, die sagen, nicht traurig zu sein. Gläubige sind nicht traurig. Keine Traurigkeit für Gläubige, nur Glück.

Dies ist eine Zusammenfassung des Koran. Seid nicht traurig wegen dieser Welt (dunyā), fühlt euch nicht traurig wegen eines Vorteils dieser Welt. Seid nur glücklich, weil Allāh euch erwählt hat. Ihr seid Erwählte. Denn es gibt Milliarden von Menschen, sehr wenige von ihnen sind erwählt. Ein Mensch zu sein, ist eine große Gunst. Aber wenn ihr das nicht wisst und euren Schöpfer verleugnet, ist das Tier tausendmal, Millionenmal besser als ihr. Denn Tiere kennen den Schöpfer und preisen Ihn. Und im Jenseits (ākhira) gibt es kein Paradies, keine Hölle für sie. Sie finden nur ein Ende. Aber wer Allāh nicht anerkennt und Ihn verleugnet und Schlechtes verübt, wird für immer traurig, elend sein. Deshalb müssen die, die erwählt und gläubig sind, glücklich sein. Das ist sogar ein Befehl von Allāh (awj): „Seid glücklich!“

Wa min Allāhi t-tawfiq. Al-Fātiḥa.

Vortrag von Shaykh Muḥammad ᶜᾹdil ar-Rabbani am 27. Februar 2016 in Lefke.

Video in türkischer und englischer (ab Minute 3’50“) Sprache  mit deutschen Untertiteln: http://saltanat.org/videopage.php?id=15248&name=2016-02- 27_tr_BeHappy_SM.mp4

Veröffentlicht unter Vortrag
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Erinnert Euch!

Samstag, 27 Mai 2017
Samstag, 3 Jun 2017
Samstag, 27 Mai 2017

Aktuelle Beiträge

Raqqat ᶜaynā

Akzeptiert die Wahrheit

Aṣ-ṣubḥu badā

Kommentare

Beiträge abonnieren

Kategorien

Standort

Achamergasse 3, 1-3 (blaue Tür) 1090 Wien